[<zurück] 2 Artikel in dieser Kategorie

Sitzheizung, 3-stufig schaltbar mit Temperaturregelung

Art.Nr.:
HEAT300
Lieferzeit:
Versand innert 3-7 Tagen Versand innert 3-7 Tagen
Zuverlässig hochbelastbare Carbon Sitzheizung Typ HEAT300 für einen Fahrzeugsitz mit 3-stufiger Temperatureinstellung. 
Geeignet für die Installation unter der Leder/Textil-Polsterung der Rückenlehne und dem Sitzpolster. 



FEATURES
- Set für einen Sitz mit Rückenlehne und Sitzkissen ausgelegt
- Sehr schnelles und homogenes Heizverhalten
- Heizelemente an Sitzgeometrie anpassbar
- Installation möglich bei Leder- oder Stoffsitzbezügen
- Drei Heizstufen schaltbar, 30°C/35°C/40°C mit Temperaturregelung
- gesteuert per Thermostat
- Integrierter Überhitzungsschutz
- Set für den Einbau in Sitzpolsterung entwickelt
- Stromversorgung 12 Volt DC, max. 5 Ampère
- Abmessung der Heizkörper : 475 x 255 mm
- Komplett-Set inklusive Schalter und Verdrahtung



LIEFERUMFANG
- Universelles Heizelement (2x)
- Kabelbaum mit Relais
- Schalter (1/2/3/Off) mit LED
- Sicherungshalter mit Sicherung
- 4 doppelseitige Klebestreifen für die Montage
- Einbauanleitung und Kleinteile


ZULASSUNGEN
- CE - E8N 09 04 69744 001
- E24 - 10R-030474


VERPACKUNG
- Karton 340x70x195mm


KABELBELEGUNG
Schwarz: Masse (Karosserie)
Rot: +12V (Kl. 30)
Stromaufnahme: 5A
Gelb: Zündung (Kl. 15)
Grau: Abblendlicht


SICHERHEITSHINWEISE
1. Bitte beachten Sie folgende Sicherheitshinweise und führen alle Einbauschritte sorgfältig und vollständig aus, da Nichtbeachtung zu Material-, Sach- und Personenschäden führen kann. Die Installation ist nur durch Fachwerkstätten durchzuführen!
2. Prüfen Sie zunächst wie folgt, ob ein Einbau der Matten möglich ist: 
a) Bei Sitzen mit geklebten Bezügen ist der Einbau aufwendig oder gar nicht möglich.
b) Bei Sitzen mit Längsgräben ist ein Einbau nicht möglich.
c) Bei Sitzen mit einer Mittelbahn unter 270mm Breite ist der Einbau nicht möglich, da die Ränder vor den seitlichen Längsgräben enden müssen.
3. Beachten Sie die Hinweise des Fahrzeugherstellers bei vorhandener Sitzbelegungserkennung!
4. Beachten Sie die Hinweise des Fahrzeugherstellers bei vorhandenen Gurtstraffern!
5. Beachten Sie die Hinweise des Fahrzeugherstellers bei vorhandenen Seitenairbags in der Sitzlehne!
a) Sitzbezüge und Nähte dürfen nicht verändert werden.
b) Heizmatten dürfen nur im Mittelteil des Schaumpolsters aufgebracht werden.
6. Versichern Sie sich anhand des Schaltplans des KFZ, dass das Bordnetz und die Kabelquerschnitte für die zusätzlichen Strombelastungen geeignet sind.
7. Überprüfen Sie, ob es einen geeigneten Platz zum Einbau der Schalter gibt
8. Verwenden Sie ausschließlich die im Lieferumfang enthaltenen Originalkomponenten!
9. Die Heizelemente dürfen nicht in der Breite gekürzt werden. Längsschnitte sind nicht erlaubt. Schmale Querausschnitte sind, ebenso wie das Kürzen der Matte an dem Kabel entgegen gesetzten Ende, möglich! (Abb. 1)
10. Die Heizmatten können durch die Quergräben des Schaumpolsters gelegt werden, Kanten eines Querausschnittes müssen jedoch vor den Gräben enden.
11. Die Carbonfasern dürfen keinen Kontakt zu elektrisch leitfähigen Bauteilen, wie Polsterklammern oder Sitzrahmen haben. Isolieren Sie Ausschnittkanten mit Gewebeklebeband.
12. Bei den Querausschnitten dürfen die Elektroden nicht beschädigt werden. Halten Sie einen Mindestabstand von 40mm zum Seitenrand. (Abb. 2)
13. Die Carbonfasern, die in der Regel seitlich an den Matten einige Millimeter überstehenden, dürfen auf keinen Fall Kontakt zu elektrisch leitfähigen Bauteilen haben. Auch eventueller Kontakt mit Abspanndrähten im zusammengepressten Zustand muss vermieden warden!
14. Die Heizelemente müssen sicher fixiert (z. B. geeigneter Sprühkleber) und faltenfrei eingebaut werden, da sonst Brandgefahr entsteht!
15. Achten Sie darauf, dass die Heizelemente beim Einbau nicht Beschädigt werden. Mögliche Ursachen sind Polsterklammern, Hilfswerkzeuge oder scharfkantige Sitzrahmen.
16. Beim Verkleben der Heizelemente muss der Formkörper silikon-, fett- und staubfrei sein. Vollständige Klebkraft erhalten Sie durch ausreichenden Anpressdruck und ausreichender Einwirkzeit. Normalerweise dauert es einige Stunden. Ein komplett eingebautes Heizelement darf nicht wieder gelöst und erneut eingebaut werden.
17. Achten Sie bei ordnungsgemäßer Verlegung und Befestigung der Kabel auch darauf, dass der Sitz problemlos in den Führungsschienen bewegt werden kann!
18. Berührungen mit scharfen Kanten, Knicke und Zugspannungen sind zu vermeiden, um die Kabelisolationen nicht zu beschädigen!
19. Notieren Sie Codes von flüchtigen Speichern (Radio, Navigation usw.) und klemmen Sie vor den Arbeiten an der Fahrzeugelektrik, zum Anschluss der Heizelemente, die Batterie ab! 
20. Die Heiztemperatur variiert in Abhängigkeit von Sitz- und Bezugsmaterial.
21. Im Falle eines Ausfalles bitte zuerst die Sicherung prüfen!
22. Erläutern Sie bei der Übergabe an den Kunden die Funktionsweise und Sicherheitsaspekte.
Shopsoftware by Gambio.de © 2015